28,10,0,50,2
600,600,60,1,3000,5000,25,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
Powered By Creative Image Slider
Prof. Schmoll
View Image
Uni Halle
View Image
Uni Halle
View Image
8898724
diesen Monat
letzten Monat
44894
132241

1. Mitteldeutsche Selbsthilfekonferenz in Halle am 18.05.19

Liebe Freunde, liebe Besucher,

am gestrigen Tag gab es die 1. Mitteldeutsche Selbsthilfekonferenz mit einem sehr guten Programm und vielen Akteuren. Unter dem Motto „Wir hilft . Selbsthilfe verbindet“ folgten dankbare Patienten, Selbsthilfegruppen bzw. Vereine aus den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen. Zusammen mit Andreas und Mario aus unserer Selbsthilfegruppe beantworteten wir viele Fragen von Besuchern an unserem Infostand.

Es gab bei der Veranstaltung ein Forum zum Thema „Digitalisierung (in) der Selbsthilfe“. Selbstverständlich entschied ich mich zwischen vielen Foren die angeboten wurden, für die Digitalisierung. Die Teilnehmer bekamen Impulse zur datensensiblen Kommunikation und möglichen Gefahren aufgezeichnet. Es gab Tipps zu datensicheren Alternativen und Fragestellungen wurden ausdiskutiert. Ich habe mich auch zu Wort gemeldet und darauf hingewiesen, dass der digitale Gesundheitsassistent von „Vivy“ nicht das ist, was wir Patienten wollen. Schaut Euch an, wer wirklich dahintersteckt und habt den Mut zum NEIN-sagen.

Nun zurück zur Selbsthilfe bzw.  Selbsthilfegruppe. Sie werden oft verglichen mit einer Kaffeeklatschrunde. Das es nicht so ist, können wir in unserer Gruppe mkit ruhigen Gewissen bestätigen.

Was sagt Wikipedia dazu:

"Selbsthilfegruppen sind selbstorganisierte Zusammenschlüsse von Menschen, die ein gleiches Problem oder Anliegen haben und gemeinsam etwas dagegen bzw. dafür unternehmen möchten. Typische Probleme sind etwa der Umgang mit chronischen oder seltenen Krankheiten, mit Lebenskrisen oder belastenden sozialen Situationen."

Fazit:

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich u.a. von unserer Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt, Frau Grimm-Benne bzw. von der Dezernentin von Bildung und Soziales der Stadt Halle, Frau Brederlow angesprochen wurde, was es für Neuigkeiten zu meinem Projekt „meine.WEGA – meine webbasierte Patientenakte“ gibt.

Eine schöne Veranstaltung mit vielen bekannten Freunden aus der Selbsthilfe, Vertretern der AOK, Kontaktstellen für Selbsthilfegruppen aus den oben benannten Bundesländern ging mal wieder viel zu schnell vorbei.

Einige Bilder zur Veranstaltung findet Ihr hier.

Eure Simone

© 2016 Selbsthilfegruppe für Leukämie- und Lymphompatienten Halle (Saale) / Sachsen-Anhalt

HELIX_NO_MODULE_OFFCANVAS