28,10,0,50,2
600,600,60,1,3000,5000,25,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
Powered By Creative Image Slider
Prof. Schmoll
View Image
Uni Halle
View Image
Uni Halle
View Image
8386680
diesen Monat
letzten Monat
59605
92928

5. German Cancer Survivors Day in Berlin am 06.06.19

Liebe Freunde, liebe Besucher,

gestern fand im Sony-Center von Berlin der 5. GERMAN CANCER SURVIVORS DAY statt.

Durch ein buntes und spannendes Programm führte schon traditionell Stephan Pregizer. Unter anderem ging es in den Gesprächsrunden um:

  • Krebs: Was ändert sich in der Familie im Alltag?
  • Krebs und Einsamkeit: Wege aus der Isolation
  • Psychische Belastung bei Krebs
  • Wie sage ich es meinem Kind?
  • Sexualität und Partnerschaft
  • Sprich mit mir! Über Krebs
  • Was leisten gesundheits-Apps für Krebserkrankte?
  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Freizeit, Reisen und Urlaub mit Krebs

Viele wunderbare Patienten standen bei der gut durchorganisierten Veranstaltung Rede und Antwort. Es begeistert mich immer wieder, dass in meinen Augen die Tendenz doch dort Fahrt aufnimmt, sich immer mehr zu öffnen. Ein Patient der sich mit seiner Krebserkrankung auseinandersetzt hat auch schneller wieder Spaß und Kraft in seinen Alltag zurück zu finden. NICHTS wird mehr so wie es wahr, aber jeder EINZELNE kann entscheiden, wo seine Reise hingehen soll. ALLE Anwesenden haben sich für den KAMPF und gute LEBENSQUALITÄT entschieden.

Manch einem aus den vielen Diskussionsrunden wurde eine Lebenschance von nur einem Jahr vorhergesagt und das war vor mehr als 20 Jahren. Die Statistiken bzw. Studien zeigen die mediane Lebenserwartung an. Aber genau das muss auf einem nicht zutreffen. Hört auf Euren Körper, nehmt Signale wahr und sprecht ganz offen mit Euren Ärzten darüber, auch wenn die Zuwendungsmedizin bei der Arzt-Patienten-Kommunikation viel zu kurz kommt. Deswegen gibt es u.a. dem German Cancer Survivors Day um in einem intensiven Austausch mit Ärzten, Mitbetroffenen bzw. Selbsthilfegruppen zu treten.

Solche Veranstaltungen werden auch gern genutzt, um sein Anliegen in einer Diskussionsrunde oder auch im persönlichen Gespräch zu erörtern. So hab auch ich die Gelegenheit wahrgenommen und bin mit den Mitgliedern des Deutschen Bundestages Tino Sorge bzw. Andrew Ullmann sowie mit dem Generalsekretär der Deutschen Krebsgesellschaft Dr. Johannes Bruns zu meinem Projekt ins Gespräch gekommen.

Ich möchte mit einem Sprichwort enden, was ein Patient am gestrigen Tag als sein Aufhänger uns verraten hat: „Wir sterben nur 1x und leben jeden Tag.“

Einige Inspirationen sind hier zu sehen.

Eure Simone

 

© 2016 Selbsthilfegruppe für Leukämie- und Lymphompatienten Halle (Saale) / Sachsen-Anhalt

HELIX_NO_MODULE_OFFCANVAS