28,10,0,50,2
600,600,60,1,3000,5000,25,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
Powered By Creative Image Slider
Prof. Schmoll
View Image
Uni Halle
View Image
Uni Halle
View Image
16854647
diesen Monat
letzten Monat
111679
85380

Jose Carreras Gala In Leipzig am 14.12.2023

Liebe Freunde, liebe Besucher,

am vergangenen Donnerstag durfte ich eine ganz besondere und emotionale Nacht bei der Jose Carreras Gala in Leipzig erleben. Ich begab mich auf eine Reise voller Musik, beeindruckender Künstler, engagierter Ärzte sowie bewegender Momente mit Patienten und ihren Angehörigen.

Die Jose Carreras Gala, benannt nach dem weltberühmten Tenor Jose Carreras, ist nicht nur ein musikalisches Spektakel, sondern vor allem eine Veranstaltung, die sich dem Kampf gegen Leukämie widmet. Der Abend versprach nicht nur exzellente musikalische Darbietungen, sondern auch tiefe Einblicke in die Herausforderungen und Erfolge im Kampf gegen diese tückische Krankheit.

 

Prof. Platzbecker (Klinikdirektor Hämatologie Uni Leipzig), Jose Carreras & Simone

Die Atmosphäre in der MDR-Arena Leipzig war von Anfang an von einer besonderen Energie durchzogen. Die Gäste, darunter Künstler, Ärzte, Überlebende und ihre Angehörigen, versammelten sich, um gemeinsam ein Zeichen der Solidarität zu setzen und die wichtige Arbeit der Jose Carreras Leukämie-Stiftung zu unterstützen. Die Stiftung setzt sich seit Jahren für die Erforschung von Therapiemöglichkeiten und die Unterstützung von Betroffenen und ihren Familien ein.

Die Bühne erstrahlte im Glanz der Scheinwerfer, als Künstler aus verschiedenen Genres ihr Können präsentierten. Von klassischer Musik über Pop bis hin zu beeindruckenden Gesangsleistungen reichte die Bandbreite der Darbietungen. Jeder Künstler schien sich bewusst zu sein, dass er nicht nur für die Unterhaltung des Publikums, sondern auch für eine gute Sache auftrat.

Ein besonders bewegender Moment des Abends war der Auftritt von Jose Carreras selbst. Seine Stimme, die in den vergangenen Jahrzehnten Millionen von Menschen berührt hat, fand auch an diesem Abend ihren Weg in die Herzen der Zuschauer. Carreras betonte die Fortschritte, die im Kampf gegen Leukämie erzielt wurden, dank intensiver Forschung und unermüdlichem Engagement von Ärzten und Wissenschaftlern.

Ärzte und medizinisches Personal, die an vorderster Front gegen die Krankheit kämpfen, wurden ebenfalls geehrt. Ihre unermüdliche Arbeit und Hingabe wurden mit stehenden Ovationen und herzlichen Applausrunden gewürdigt. Es war beeindruckend zu sehen, wie die verschiedenen Akteure der Gala, von Künstlern bis hin zu Medizinern, Seite an Seite standen, um gemeinsam gegen Leukämie anzutreten.

Die emotionalen Höhepunkte des Abends waren zweifelsohne die Begegnungen mit Patienten und ihren Angehörigen. Ihre Geschichten von Überlebenskampf und Hoffnung brachten Tränen in die Augen vieler Zuschauer. Es wurde klar, dass die Jose Carreras Gala nicht nur eine Veranstaltung ist, um Geld für die Forschung zu sammeln, sondern auch eine Plattform, um das Bewusstsein für die Realitäten von Leukämie zu schärfen.

Es tut mir noch heute sehr leid, dass Roswita nicht mehr unter uns ist. Ihr Beitrag zur Jose Carreras Gala wird sicherlich unvergessen bleiben, und es ist so schmerzlich, dass sie den anstrengenden Kampf verloren hat. Ihr Vermächtnis wird jedoch in den Herzen derjenigen, die sie kannten und schätzten, weiterleben.

Die Jose Carreras Gala hat nicht nur finanzielle Mittel für die Bekämpfung von Leukämie gesammelt, sondern auch die Geschichten und Erinnerungen an Menschen wie Roswita, die so tapfer gegen diese Krankheit gekämpft haben, verewigt. Ihr Vermächtnis wird als inspirierende Erinnerung an ihre Stärke und Entschlossenheit in Erinnerung bleiben.

Als die Gala zu Ende ging, blieb nicht nur die Melodie der Musik in den Ohren, sondern auch das Gefühl, Teil einer bewegenden Gemeinschaft gewesen zu sein. Die Jose Carreras Gala in Leipzig war mehr als nur eine Benefizveranstaltung; sie war ein Symbol der Hoffnung, Einheit und Solidarität im Kampf gegen Leukämie.

Ganz großen DANK an die José Carreras Leukämie-Stiftung, die uns diesen wunderschönen Abend ermöglichten.

In Vorbereitung auf die Jose Carreras Gala wurde ich vom MDR kontaktiert und hatte die Gelegenheit, einen Nachmittag mit ihnen in den Räumlichkeiten der Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e. V. zu verbringen. Gemeinsam mit Sven Weise, dem Geschäftsführer der SAKG erkundeten wir nicht nur die Institution selbst, sondern auch das unmittelbare Umfeld, um die Geschichte meiner unkonventionellen Therapie gegen Lymphknotenkrebs im Endstadium zu dokumentieren. Hier wurde deutlich, wie wichtig die ganzheitliche Betreuung von Krebspatienten ist, nicht nur medizinisch, sondern auch emotional und sozial.
 
Mein Weg durch die Therapie begann an dem Universitätsklinikum Halle (S.), wo ich über den Standard hinaus behandelt wurden bin. Die Diagnose Lymphknotenkrebs im Endstadium war ein Schock, aber ich hatte das Glück, auf einen patientennahen Arzt, Prof. Hans-Joachim Schmoll zu treffen, der weit über den Tellerrand hinausblickte. Diese besondere medizinische Perspektive sollte auch im MDR-Beitrag hervorgehoben werden.
 
Im unmittelbaren Umfeld der Krebsgesellschaft drehten wir einige Passagen, um die Verbindung zwischen meiner Geschichte und dem breiteren Kontext der Krebsbekämpfung zu verdeutlichen. Die Drehorte wurden sorgfältig ausgewählt, um die Relevanz der Forschung und Therapie in einem regionalen Kontext zu unterstreichen.
 
 
Die Kamera begleitete mich zurück an die Universität Halle, wo ich über den Standard hinaus therapiert wurde. Mein behandelnder Arzt, ein weltweit anerkannte Experte auf dem Gebiet, setzte nicht nur auf etablierte Methoden, sondern wagte einen Blick über den Tellerrand hinaus. Die Dokumentation meiner Therapie sollte verdeutlichen, wie eine individuell angepasste personalisierte Behandlung den Unterschied machen kann.
 
Die Dreharbeiten mit dem MDR waren nicht nur eine Gelegenheit, meine eigene Geschichte zu teilen, sondern auch ein Beitrag, um auf die Bedeutung individualisierter Therapieansätze bei schweren Erkrankungen hinzuweisen. Die Jose Carreras Gala wird nun nicht nur eine Bühne für meine Geschichte, sondern auch für die Notwendigkeit, über den Tellerrand hinaus zu schauen, um innovative Wege in der Krebsbekämpfung zu finden.
 
Zwei ganz unterschiedliche Beiträge sind hier in der MDR-Mediathek wie gewohnt eine Woche zu sehen:

 

 

 

 

 

© 2016 Selbsthilfegruppe für Leukämie- und Lymphompatienten Halle (Saale) / Sachsen-Anhalt

HELIX_NO_MODULE_OFFCANVAS