28,10,0,50,2
600,600,60,1,3000,5000,25,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
Powered By Creative Image Slider
Prof. Schmoll
View Image
Uni Halle
View Image
Uni Halle
View Image
14116121
diesen Monat
letzten Monat
199402
202211

20.-jähriges Jubiläum unserer SHG und Gründung einer neuen SHG für transplantierte Leukämie- und Lymphompatienten am 11.05.2022

Liebe Freunde, liebe Besucher,

nach vielen Monaten Vorbereitungszeit feierte unsere Selbsthilfegruppe für Leukämie- u. Lymphompatienten Halle an der Saale am 11.05.2022 nicht nur unser 20. -jähriges Jubiläum, sondern gründeten noch eine zweite Selbsthilfegruppe. Diese SHG ist für transplantierte Patienten (Stammzell- bzw. Knochenmarktransplantiert) aus der Not heraus geboren. Wir bemerkten und beobachteten schon seit vielen Jahren, dass gerade diese Gruppe einen erhöhten Bedarf an Informationen bzw. einem persönlichen Austausch dringend erforderlich ist. Diese SHG wird unsere (mehrfach transplantierte) Roswita leiten. Aus gesundheitlichen Gründen konnte sie leider an der Festveranstaltung nicht präsent sein.

Über den Dächern von Halle

In unserem kleinen Bundesland Sachsen-Anhalt ist es für uns in der Selbsthilfe eine Selbstverständlichkeit mit exzellenten Ärzten, patientennahen Politikern bzw. mit verschiedenen Fachgesellschaften zusammen zu arbeiten. Entscheidend war, dass wir diese schönen Momente mit denen teilen, die uns in den vielen Jahren immer wieder bemerkenswert unterstützt haben. Jeden einzelnen Gast haben wir eine Präsentationsmappe mit viel Material über unsere Selbsthilfegruppen ausgehändigt.

Extra zum Jubiläum gibt es eine Sonderausgabe unseres Journals „Ich hab’s im Blut“. Im Vorfeld sammelten wir viele liebe Grußworte ein und bündelten sie zu einer Broschüre. Auf diese Broschüre werden wir eine Extranachricht in den kommenden Tagen hier auf unserer Internetpräsenz publizieren.

Um unser Jubiläum abzurunden, gab es einen wissenschaftlichen Teil mit 2 Vorträgen. Frau Prof. Al-Ali referierte zum Thema „Management von Malignompatienten in der COVID-19-Pandemie“. Fakten wurde dargestellt und begründet. Jeder Teilnehmer dieser Veranstaltung spitze die Ohren bei den Ausführungen. Den zweiten Part übernahm Prof. Müller sprach über die „Allogene Stammzelltransplantation im Zusammenhang von Covid19“. Zwei herausragende Vorträge, wo nicht nur wir Mitglieder der Selbsthilfegruppe profitieren, sondern auch unsere Gäste.

Unsere Zeit wird immer schnelllebiger. Lang genug besteht unsere SHG, andere gehen unter, neue SHG werden gegründet. Die Auswirkungen der momentanen Covid19-Pandemie sind allerorts deutlich zu spüren. Das wirkt sich enorm auf die Lebensdauer von uns hämatologische Patienten aus.

Fazit:

Eine wunderbare Veranstaltung mit zahlreichen Gästen ging mal wieder viel zu schnell vorbei. Aufgrund unseres Aufrufes in verschiedenen Kanälen können sich gern Patienten, Angehörige oder Interessierte an uns wenden, wenn Sie Fragen haben bzw. gemeinsam mit uns in den Austausch treten möchten. Nutzt diese Chance und nehmt mich uns Kontakt auf, da spielt es auch keine Rolle, ob Du ein SZT-Patient bist, oder eine andere Therapieform bereits hinter Dir hast.

Einige Bilder von unserer Veranstaltung findet ihr hier

Eure Simone

© 2016 Selbsthilfegruppe für Leukämie- und Lymphompatienten Halle (Saale) / Sachsen-Anhalt

HELIX_NO_MODULE_OFFCANVAS