28,10,0,50,2
600,600,60,1,3000,5000,25,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
Powered By Creative Image Slider
Prof. Schmoll
View Image
Uni Halle
View Image
Uni Halle
View Image
7586157
diesen Monat
letzten Monat
22745
32995

Informationen der Selbsthilfegruppe (2014)

Deutsche Forscher haben sich eingehend mit Leukämie beschäftigt und wollten die biologischen Auslöser des Krebsleidens besser verstehen. Dabei ist ihnen eine entscheidende Entdeckung gelungen, durch die man die Onkologie vielleicht revolutionieren könnte.

Die Wissenschaftler wurden auf einen Strang in der DNS aufmerksam, der bei Leukämie-Patienten falsch zusammengesetzt ist. Dieser Fehler bewirkt, dass ein Eiweiß mit dem Namen "PML-RAR-alpha" falsch gebildet wird. Dieses Protein jedoch ist sehr wichtig.

London – Einen Tag nach der US-amerikanischen FDA hat auch die europäische Zulassungsbehörde EMA grünes Licht für die Einführung des Kinase-Inhibitors Idelalisib (Zydelig) gegeben. Auch der im Februar in den USA eingeführte Wirkstoff Ibrutinib, ein Kinase-Inhibitor mit anderem Angriffspunkt, dürfte demnächst als Imbruvica eingeführt werden, sofern die Europäische Kommission keine Einwände erhebt, was nicht zu erwarten ist.

Mailand – Seit der Einführung neuer zielgerichteter Medikamente sind die 5-Jahres­überlebenszeiten vieler Leukämien und Lymphome in Europa gestiegen. Eine retro­spektive Analyse im Lancet Oncology (2014; doi: 10.1016/S1470-2045(14)70282-7) weist jedoch auf erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Regionen hin. Vor allem in Osteuropa scheint es noch erhebliche Defizite zu geben.

Das Gespräch zwischen Patient und Arzt ist eine wesentliche Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung. Deshalb hat Pfizer gemeinsam mit Patientenorganisationen und weiteren Partnern die Initiative "Ich beim Arzt" ins Leben gerufen. "Ich beim Arzt" bietet hilfreiche Kommunikations-Tipps für Patienten, die man im Arztgespräch leicht nutzen kann. Beim diesjährigen Pfizer-Patienten-Dialog haben die Partner der Initiative zudem die neue Website www.ichbeimarzt.de vorgestellt.

Kurz nach seiner Geburt war klar, dass Robert an einer seltenen Erbkrankheit leidet, die das System seiner Blutbildung schwer stört. Seine Lebenserwartung betrug damit nicht mehr als zehn Jahre. Dass er heute als 24-Jähriger ein normales Leben führen kann, hat er Wissenschaftlern und Ärzten zu verdanken, die seit Jahrzehnten weltweit an neuen Therapien für Erkrankungen des blutbildenden Systems arbeiten. Robert überlebte durch eine Stammzelltransplantation in Ulm, bei der er blutbildende Stammzellen eines gesunden Spenders erhielt.

Liebe Freunde, liebe Besucher,

wir hatten uns in erster Linie getroffen, um die Neuigkeiten zu unserem Projekt "O-PIS.meine akte" auszutauschen. Nicht umsonst sind wir stolz, auf das was wir erreicht haben. Auf eine harmonische Zusammenarbeit mit der IT-Consult Halle GmbH bzw. mit Herr Weise von der Krebsgesellschaft denken wir gern zurück und wir sind uns sicher, dass es auch in Zukunft so ebenmäßig bleibt.

Das sind wir.

In der Vernehmlassung zum Tabakproduktegesetz fordern Gesundheitsorganisationen, auf das Sponsoring von Tabakfirmen gänzlich zu verzichten. Die Gesundheit junger Menschen ist von höherem Wert als die wirtschaftlichen Interessen der Tabakkonzerne, erklären Krebsliga Schweiz, Lungenliga Schweiz, Schweizerische Herzstiftung, Sucht Schweiz und Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz.

Die diesjährige Spender-Ehrung des Instituts für Transfusionsmedizin Leipzig und des Mitteldeutschen Blutspendevereins Leipzig fand am Montag im ehemaligen Pferdestall des Stadtgutes Mölkau statt. Fast 90 Blutspender, 41 Organisatoren von Blutspendeterminen der UKL-Blutbank, Stammzellspender und Mitarbeiter des Instituts feierten die zahlreichen Spenderjubiläen im rustikalen Ambiente der besonderen Veranstaltungsadresse.

Seite 3 von 5

© 2016 Selbsthilfegruppe für Leukämie- und Lymphompatienten Halle (Saale) / Sachsen-Anhalt

HELIX_NO_MODULE_OFFCANVAS